Knieschmerzen: Ursache und Definition

Knieschmerzen sind Beschwerden im Bereich des Kniegelenks. Sehr häufig leiden ältere Menschen darunter, dann ist meist ein Verschleiß des Gelenkknorpels die Ursache, die Betroffenen leiden an einer Kniegelenksarthrose. Knieschmerzen kommen aber auch schon bei jüngeren Menschen vor, bereits Kinder und Jugendliche können davon betroffen sein.

Auslöser für Knieschmerzen

Ein wichtiger Auslöser für Knieschmerzen kann ein Meniskusriss sein. Ein Meniskusriss kann entweder durch Verletzungen beim Sport verursacht werden oder ist die Folge von chronischem Verschleiß. Weitere Auslöser für Schmerzen im Knie können eine Kniearthrose oder auch ein Kreuzbandriss sein. Abnutzung sowie Über- und Fehlbelastungen können ebenfalls häufige Gründe für Knieschmerzen sein.

Das Kniegelenk

Kniegelenk
Das Kniegelenk

Das Kniegelenk verbindet die zwei stärksten und längsten Knochen des menschlichen Körpers miteinander, den Oberschenkelknochen (Femur) und den Schienbeinknochen (Tibia). Zwischen diesen Knochen befinden sich im Gelenk die beiden Menisken, der Innenmeniskus und der Außenmeniskus. Dies sind zwei halbmondförmige Knorpelscheiben, die als Puffer dienen. Wie eine Art Schutzschild liegt davor die knöcherne Kniescheibe (Patella). Stabilisiert wird das Kniegelenk durch Bänder und Muskeln. Innen und außen verlaufen die Seitenbänder, in der Mitte des Kniegelenks verlaufen über Kreuz das vordere und hintere Kreuzband.

Art der Knieschmerzen gibt Hinweise auf die Ursache

Erkrankungen, Verletzungen oder falsche Belastung einer oder mehrerer dieser Elemente lösen oft Kniebeschwerden aus. Knieschmerzen können sich auf verschiedene Art und Weise äußern, je nachdem, welche Ursache vorliegt. Der Knieschmerz kann viele Formen haben: Manchmal äußert er sich nur bei Belastung wie dem Treppensteigen, dem Bergabgehen beim Wandern oder nach dem Sport, ein anderes Mal dagegen sogar nachts im Bett, er taucht urplötzlich auf oder ist ein ständiger Begleiter, er ist dumpf oder klopfend. Es gibt den stechenden Knieschmerz oder den chronischen Knieschmerz. Für alle Formen gilt: Sie geben erste wichtige Hinweise auf die Ursache. Dann wissen die Betroffenen, welche Selbsthilfe möglich ist und wann sie sich an einen Spezialisten zur weiteren Behandlung der Kniebeschwerden wenden sollten. Die Therapie kann konservativ, also ohne Operation, oder durch eine Operation erfolgen.

Drückende, ziehende oder stechende Knieschmerzen

Knieschmerzen werden von Betroffenen als drückend, ziehend oder stechend beschrieben. Hinzu kommen manchmal entzündliche Schwellungen, das Knie fühlt sich darüber hinaus sehr warm an und es liegt eine eingeschränkte Beweglichkeit vor.

Art der Behandlung

Die Auslöser für die Schmerzen im Knie bestimmen auch die Art der Behandlung. Häufig genügt es schon, das Knie zunächst durch Hochlagern, wenig Bewegung und geringe Belastung zu schonen. Ist das Knie entzündet und geschwollen, kann es helfen, das Gelenk zu kühlen. Ein Kreuzbandriss erfordert häufig einen minimal-invasiven Eingriff durch einen erfahrenen Mediziner um Langzeitschäden wie eine Kniearthrose auszuschließen. Auch ein Meniskusriss muss von einem Spezialisten behandelt werden, um einen Knorpelverschleiß in Zukunft auszuschließen.

Bei Knieschmerzen sind die Ursachen häufig starke Belastungen des Kniegelenks. Sowohl im Alltag als auch bei sportlicher Betätigung, wie beispielsweise beim Laufen, Fußball oder Skifahren, wird das Knie besonders beansprucht. Ist die Belastung falsch oder zu groß oder ist eine der vielen Bestandteile des Kniegelenks, z.B. Knochen, Knorpel, Menisken, Kreuzbänder, Seitenbänder oder Kniescheibe verletzt, entzündet oder gereizt, treten Knieschmerzen auf.

Für Knieschmerzen sind folgende Ursachen möglich: